RUHE & KRAFT

In das Ferienhaus laden wir jeden ein, der einmal geträumt hat, unvergessliche Augenblicke in einer eindrucksvollen Umgebung zu verbringen. Bis zu 10 Personen finden Platz zum Entspannen, Energie tanken, Feiern, Leben, Wandern, Reiten und  Schwimmen. Relax in beauty.

 

Der Hof befindet sich in absoluter Ruhelage und besticht auf seinen 300 m² Wohnfläche durch die Symbiose von 223 Jahre alter Ursprünglichkeit gepaart mit Kunst und Modernität.

 

Ein Platz zum Ausspannen & Kraft sammeln inmitten der unverwechselbaren Landschaft des Waldviertels. Erfahren Sie die magische Anziehungskraft mystischer keltischer Plätze.

Utt 980kb.JPG
 

DER HOF SEIT 1787

WEISS.JPG

René Prinz

+43 (0)664 525 43 95

WEISS.JPG
WEISS.JPG

Symbiose aus Tradition und Moderne

 

Häuser gibt es viele, Bauernhöfe und Ferienhäuser ebenfalls aber nur wenige deren Geschichte bis ins Jahr 1787 zurückreicht und deren heutiges Erscheinungsbild durch einen Künstler und später von einem Architekten, Baumeister, meiner Frau und mir geprägt wurde.

 

Der über 200 Jahr Jahre alte Hof liegt in den Wäldern des nördlichen Waldviertels unweit vom Barockschloss Rosenau bei Zwettl auf einem 10.000 m² großen Grundstück rund 140km nordwestlich von Wien.

 

Bewohnbare Skulptur des Phantastischen Realismus

 

In den 80-iger Jahren kaufte der aus Deutschland stammende Maler Bernhard Eder, der an der École des Beaux-Arts in Paris und an der Akademie der bildenden Künste in München und Wien studierte, den Hof und renovierte das Gebäude indem er mit seinen Händen die Wände im Innen- und Außenbereich formte und damit das alte Gemäuer in eine phantastische Skulptur verwandelte. 

 

Wiener Architekt mit Sinn fürs Alte

 

In den 90-iger Jahren wurde der Wiener Architekt Reinhard Gallister mit der Planung für den Ausbau des Hofes beauftragt.

 

Gallisters Talent als Spezialist für feinfühligen Umbau wurde auch durch den Umbau der Spanischen Hofreitschule, der ehemaligen Veterinärmedizinischen Universität im dritten Wiener Gemeindebezirk  zur Universität für Musik und darstellender Kunst und des Klangraum Krems unter Beweis gestellt.

 

Beim Ausbau des Hofes im Waldviertel wurde das Dach zur Gänze entfernt und mit alten gehackten Balken neu aufgebaut und isoliert.  Über eine Wendeltreppe gelangt man auf eine Brücke im Obergeschoss, die zwei große Räume miteinander verbindet. Der Dachausbau beherbergt außerdem ein WC und einen begehbaren Schrank. Der Wintergarten ist über den zwei- geschossigen Luftraum mit dem westlichen Schlafraum verbunden und gibt vom Bett freien Blick auf Wiesen und Wälder Richtung Norden und Süden. 

 

Auch aus der von Ferdinand Porsche entworfenen Badewanne kann der Blick vom Himmel über Wiesen und Wälder schweifen.

 

Vom Badezimmer geht man  über Stiegen in den Saunakeller mit Dusche, Tauchbecken und direktem Ausgang ins Freie. Der Technikraum mit Gastherme, Wasserkessel für die beiden Brunnen und Herberge für Waschmaschine und Wäsche-trockner befindet sich ebenfalls in diesem Bereich des Hauses.

 

Das Erdgeschoss wird über eine Fußbodenheizung und zwei Holzöfen beheizt.

 

Von der Küche geht man über alte handbehauene Granitstufen in den alten Weinkeller, der ein paar tausend Flaschen Wein aufnehmen kann.

 

Ruhe und Kraft

 

Das einzigartige Haus ist ideal um Ruhe zu finden und Kraft zu tanken oder eine schöne Zeit mit Familie oder Freunden zu verbringen.

Österreichkarte_SR.JPG
 
 
Musik W 2MB.jpg